Willkommen

Aktuelles

Aufgrund der Corona-Pandemie können Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020 nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Universität und der Fakultät.

 

Die Veranstaltungen des Lehrstuhls (Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene; Verfassungsgeschichte der Neuzeit; WuV-Kurs Allgemeines Verwaltungsrecht sowie die AGs im Staatsrecht) finden stattdessen einstweilen als Online-Kurse auf der Lernplattform OpenOLAT statt. Bitte registrieren Sie sich bei den dort eingerichteten Veranstaltungen. Die Veranstaltungen werden voraussichtlich als Video auf Basis der Powerpoint-Präsentation angeboten, ergänzt um ein Forum für Ihre Fragen. In den OpenOLAT-Kursen finden Sie nähere Hinweise zum Kursablauf sowie die üblichen Kursmaterialien.
Die Online-Veranstaltungen beginnen zum regulären Vorlesungsbeginn, d.h. ab der Woche vom 6. April. Die Videos werden zum jeweils vorgesehenen Veranstaltungstermin in OpenOLAT eingestellt und sind dann für Sie verfügbar

 

Insbesondere: Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene

Die Fortgeschrittenenübung im Öffentlichen Recht findet über einen eigenen OpenOLAT-Kurs statt, für den Sie sich bitte registrieren. Dort finden Sie alle weiteren Hinweise, Kursmaterialien und Videos. In welcher Form die weiteren Klausuren stattfinden können, wird noch zu klären sein.

 

 Insbesondere: Schwerpunktbereich 8
Seminar Gesundheitsrecht: Nähere Informationen finden Sie hier.
Vorlesungen im Sommersemester: Die Vorlesungen im Pharma- und Medizinprodukterecht sowie im Krankenhausrecht werden über OpenOlat angeboten. Die Vorlesung zum Arzthaftungsrecht bei Prof. Dr. Nebendahl wird voraussichtlich ab Donnerstag, den 28. Mai 2020 in digitaler Form beginnen. Nähere Informationen folgen in Kürze über Olat.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Informationen zum Ablauf der Lehrveranstaltungen im Sommersemester nur kurzfristig bekanntgeben können. Wir bemühen uns, Sie stets zeitnah zu unterrichten; vieles ergibt sich aber ohne großen Vorlauf. Zögern Sie nicht, bei Verunsicherung per Mail an Franziska Kallfaß nachzufragen.

 

 

 

Neuerscheinungen / aktuelle Beiträge

Konferenz "Völkerrecht und menschliche Gesundheit": Am 26. und 27. September 2018 veranstaltete das Walther-Schücking-Institut gemeinsam mit Prof. Dr. Sebastian Graf von Kielmannsegg, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Medizinrecht, in Kiel eine internationale Tagung zum Thema Völkerrecht und menschliche Gesundheit. Die Tagung wurde von der Fritz-Thyssen-Stiftung gefördert. Ein Tagungsbericht der Konferenz und Bilder finden sich auf den Seiten des WSI.

PESCO: Wirklich ein militärischer Irrweg?, friedensakademie-blog.eu, 22.08.2018.

Rechtsdurchsetzung mit militärischen Mitteln, herausgegeben von Prof. Dr. Uwe Kischel und Prof. Dr. Sebastian Graf von Kielmansegg, Verlag Mohr Siebeck, 2018.

Multinationalität und Integration im militärischen Bereich, herausgegeben von Prof. Dr. Sebastian Graf von Kielmansegg, Prof. Dr. Heike Krieger und MinR Stefan Sohm, Verlag Nomos (Baden-Baden), 2018.

"Gemeinsame Verteidigung und Verteidigungspolitik", in: Stefan Kadelbach (Hrsg.), Die Welt und Wir - Die Außenbeziehungen der Europäischen Union, Verlag Nomos (Baden-Baden), 2017.

Arzneimittelforschung an Nichteinwilligungsfähigen: "Eine Frage der Ethik", Legal Tribune Online, 31.10.2016.

Sachverständigenanhörung des Deutschen Bundestages zur Frage der gruppennützigen Forschung an nichteinwilligungsfähigen Personen, 19.10.2016.

Vortrag The Common Foreign and Security Policy - a Pool of Flexibility Models. Vortrag auf dem Jean-Monnet Symposium "How much Differentiation and Flexibility can European Integration Bear?" an der Europäischen Akademie Otzenhausen, 8.4.2016

Band Die EEG-Reform - Bilanz, Konzeptionen, Perspektiven herausgegeben von Prof. Dr. Graf von Kielmansegg, Verlag Nomos (Baden-Baden), 2015.

Video Die Ökostromumlage an der Messlatte des Europarechts (2014)